Tools

  • Register

Wichtige Links

Ein Social Networking Service Produkt von Socialtext

Die Firma Socialtext ist bekannt für ihr Produkt zur Realisierung von Unternehmens-Wikis - sowie für Fallstudien zum erfolgreichen Einsatz dieses Produktes.

Nun hat Socialtext angekündigt, dass sie das Wiki zu einer Enteprise 2.0 Plattform für das Intranet ausbauen werden - speziell durch die Erweiterung um eine Dashboard-Komponente und um eine People-Komponente - also eine Social Networking Services (SNS) Komponente!

Damit gibt es neben dem Platzhirschen IBM Lotus Connections eine weitere sehr ernst zu nehmende Plattform zu Realisierung von internen SNS.

via Transparent Office


CFP Workshop Digitale Soziale Netze

Der ganztägige Workshop "Digitale Soziale Netze" findet im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik 2008 am 12.09.2008 (Freitag) in München statt.

Zwischenmenschliche Beziehungen und daraus entstehende soziale Netze sind eine wichtige Stütze gesellschaftlicher und technischer Entwicklungen. Mit den Technologien und Konzepten des Web 2.0 entstehen neue digitale Formen der Unterstützung und der partizipativen Entwicklung sozialer Netze. Social Software als neue Form von Kooperationssystemen schickt sich an, neue Formen der Zusammenarbeit in und außerhalb von Unternehmen zu ermöglichen.

Der ökonomische Erfolg von Portalen wie XING / OpenBC, LinkedIn, Friendster, Orkut, StudiVZ oder Facebook macht den Bedarf nach solchen Lösungen deutlich, offenbart aber auch die Schwierigkeit ihrer korrekten ökonomischen Bewertung. Aus Sicht des Benutzers werden Fragen der Privatheit, des Datenschutzes und des Identitätsdiebstahls wichtig. Wer in mehreren Systemen angemeldet ist, wünscht sich Interoperabilität und Datenaustausch. Neben rein technologischen Fragen werden auch Themen medialer Präsenz in offenen und halboffenen Foren und soziologische Phänomene bedeutsam. Mit der flächendeckenden digitalen Verfügbarkeit menschlicher Kommunikationsakte auf diesen Plattformen entstehen neue Möglichkeiten der Analyse sozialer Netzwerke bis hin zur Vorhersage gesellschaftlicher Trends.


Erste Ergebnisse der SNS-Umfrage verfügbar

Auf der Website der Forschungsgruppe Kooperationssysteme sind nun Folien mit den ersten Ergebnissen der Umfrage zur privaten Nutzung von Social-Networking-Services in Deutschland verfügbar.


SNS-Umfrage

Vom 3.12.2007 bis 31.1.2008 haben Mitglieder des CNSS eine Umfrage zur privaten Nutzung von Social-Networking-Services in Deutschland durchgeführt, die von 2650 Personen beantwortet wurde.

Die Mitglieder des Umfrageteams sind gerade dabei die Umfrage mit SPSS 15 auszuwerten und ab nächsten Freitag (15.2.) werden mehrmals neue Ergebnisse auf der Website der Forschungsgruppe Kooperationsysteme veröffentlicht.

Als kleines Dankeschön fürs Verlinken und für einige gute Tipps haben wir gestern abend an mehrere Blogger und Netzwerke ein paar Folien mit ersten (Excel-)Auswertungen verschickt. Martin Weigert vom bekannten Blog zweinull.cc hat bereits einen ersten lesenswerten Eintrag über die Ergebnisse geschrieben.

Neben mehreren Studien von anderen Universitäten (z.B. von Sonja Utz von der Universität Amsterdam) bieten sich zum Vergleich der Daten natürlich auch Studien der Netzwerke selbst an. Xing hat z.B. vor kurzem erst eine neue Studie zu Social Networking (auf Xing) veröffentlicht.

Eine interessante veröffentlichte Zahl ist z.B. die der "Average number of confirmed contacts on XING". Diese ist in Dtl. im letzten Jahr von 59 auf 98 gestiegen. Nicht angegeben ist die Standardabweichung, die signifikant sein dürfte, wie auch erste Ergebnisse der SNS-Umfrage zeigen.


Beitrag zur Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (Thema Social Networking) online verfügbar

Vom 26. bis zum 28.2.2008 findet hier im schönen München die MKWI 2008 statt. Im Rahmen der Teilkonferenz Kooperationssysteme werden auch Mitglieder des Competence Network Social Software (voraussichtlich am 27.2.) mit einem Vortrag zum Thema "Funktionen von Social Networking Services" vertreten sein.

Rund um das Thema "Social Networking Services" haben wir auf dem Wiki der Forschungsgruppe Kooperationssysteme eine Seite angelegt, auf der inzwischen auch der MKWI-Beitrag verfügbar ist.